26.10.2012

Gesunde Zähne

Bei einer idealen Zahnpflege werden Zahnbeläge und Essensreste gründlich und regelmäßig entfernt. Es gilt die Aussage, dass sich auf einem sauberen Zahn keine Karies und an einem sauberen Zahnhals keine Parodontitis entwickelt. Mit welchen Mitteln erreichen wir dies?

Wir müssen uns vor Augen führen, dass die Verursacher dieser Zahnerkrankungen Bakterien sind, die unseren Mund besiedeln. Diese gilt es durch Zähneputzen regelmäßig zweimal täglich zu entfernen. Die Zahnbürste reinigt alle zugänglichen Zahnoberflächen. Es gibt die herkömmlichen Zahnbürsten, die am besten mit abgerundeten, nicht zu harten Kunststoffborsten ausgestattet sind.

Moderne elektrische Zahnbürsten leisten gute Dienste, weil sie sehr einfach zu bedienen sind. Die besten Putzergebnisse zeigen die Modelle, die dreidimensionale Bewegungen mit den Borsten ausführen.

Gerade bei empfindlichen Zahnhälsen empfiehlt sich eine einfache Einbüschelzahnbürste. Mit ihr kann überaus effektiv gerade der Zahnfleischrand gereinigt werden, ohne dass das Zahnfleisch selbst zu sehr geschädigt wird. Die individuelle Putztechnik sollte durch Fachpersonal vermittelt werden. Nach spätestens drei Monaten sollte die Bürste ausgetauscht werden.

Doch das reicht bei weitem nicht aus. Denn besonders gefährlich ist die Besiedelung der Zahnzwischenräume durch Bakterien. Fast 90 % der Bakterien leben dort! Sie werden einmal täglich durch Zahnzwischenraumbürstchen (Interdentalbürsten) entfernt. Zahnseide wird direkt bei den Zahnkontakten eingesetzt.

Eine wichtige Hilfe bei der gesunden Zahnpflege leistet eine Fluoridzahncreme. Sie repariert und härtet den Zahnschmelz und macht ihn dadurch widerstandsfähig. Es gibt auch spezielle Formulierungen, die gerade für empfindliche Zahnhälse geeignet sind. Man sollte beachten, dass das Fluorid drei Minuten braucht, um in den Zahnschmelz eingebaut zu werden. Daher sollte der Putzvorgang auch drei Minuten nicht unterschreiten. Einmal pro Woche sollten die Zähne mit einem fluoridhaltigen Gelee (z. B. Elmex-Gelee) geputzt werden.

Mein ganz besonderer Tipp:
Pflanzliche Mundspüllösungen mit Blutwurzextrakt stärken und pflegen das Zahnfleisch effektiv.


Über diese Seite:

Autorin

Stephanie Isensee
Apothekerin

Approbation als Apothekerin. Leitung der Pregizer Apotheke in Pforzheim.

Erstellungsdatum: 26.10.2012Änderungsdatum: 26.10.2012

Von A wie Arthritis bis Z wie Zecken finden Sie zahlreiche Themen in unseren Gesundheitstipps. Geben Sie einfach Ihr Stichwort in die Suchleiste ein um alle unsere Tipps zu Ihrem Thema zu finden.

Kontakt

Kontaktdaten
Telefon: 07231 14370
Telefax: 07231 143714
WhatsApp: 07231 14370
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr.: 08.00 – 19.00 Uhr
Samstag : 09.00 – 15.00 Uhr

Notdienst-Apotheke finden